Schützenjugend der FSG Kösching kürte Vereinsmeister

(Dieser Bericht ist ein Nachtrag aus 2018.)

In einem spannenden, mit vielen Führungswechseln und einigen persönlichen Bestleistungen gespicktem Wettbewerb ermittelte die Schützenjugend der FSG Kösching ihre Vereinsmeister der Schüler und der Jugend/Junioren. Dabei musste von den 19 Schützen zunächst ein Vorkampf absolviert werden, ehe ein Finale nach dem olympischen Finalmodus die endgültigen Platzierungen ermittelte. Dabei konnte sich bei den Schülern Michael Werthmann vor Joseph Seitz und Luis Lehmanski durchsetzen. In der Altersklasse der Jugend/Junioren absolvierte Presian Nikolov vor Stefan Ring und Gabriel Pendelin den stärksten Wettkampf.

Teilnehmeranzahl kontinuierlich steigend
„Die Teilnehmeranzahl mit 19 Personen stellt nach dem letztjährigen Rekord erneut einen Höchststand bei der FSG Jugend dar und bildet den kontinuierlichen Aufwärtstrend, der vor fünf Jahren eingeleitet wurde, deutlich ab.“ Zusätzlich möchte Jugendtrainer Stefan Kasper aber betonen, „dass sich die Jugendtrainer natürlich über alle weiteren Kinder & Jugendliche freuen, die sich mit Ihren Freunden für den Schießsport interessieren. Denn dieser legt den Fokus auf Bewegungspräzision, Selbstkontrolle und ist verletzungsfrei.“ Alle, deren Interesse geweckt wurde, sind mit ihren Freunden/ innen zu den Trainings am Freitag von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr unverbindlich und herzlich eingeladen.

Sektionsjugendwettkämpfe – 6 Titel in 4 Altersklassen

(Dieser Bericht ist ein Nachtrag aus 2018.)

Erneut erfolgreich waren die 20 Köschinger Nachwuchsschützen bei der in der Sektion Kösching ausgetragenen Wettkampfserie der Sektionsjugend. Hierbei wurden die Ergebnisse von vier Wettbewerbstagen addiert und bei der Siegerehrung in Hepberg die Kinder und Jugendlichen aus neun Vereinen in vier verschiedenen Altersklassen prämiert.

So ging aus der Wertung der jüngsten Schützen mit dem Lichtgewehr Michael Werthmann siegreich hervor. Zusammen mit Felix Daller (6.) bedeutet dies Platz zwei in der Mannschaftswertung. Darüber hinaus sammelten Mailow Starbatty (9.), Leo Prauser (12.), Adrian Bajraktari (13.) und Simon Bachmaier (14.) erste Erfahrungen und lassen für die Zukunft hoffen.

In der Klasse der 11-bis 14-jährigen konnten die drei besten FSG-Schüler die Mannschaftswertung für sich entscheiden. Im Einzel sicherte sich Joseph Seitz den Vizetitel vor Luis Lehmanski (5.), Johannes Reischl (9.), Remus Codreanu (10.), Daniel Deppner (12.) und Johannes Weiß (15.).

Gabriel Pendelin erschoss sich den Sieg in der Jugend (15 und 16 Jahre). Den zweiten Platz belegte mit Ludwig Sitzmann ebenfalls ein FSG’ler. Zusammen mit Presian Nikolov (4.) bedeutet dies das beste Mannschaftsergebnis der Jugendklasse. Dario Dumitrache erschoss sich Rang 15. Bei den Junioren, die den Altersbereich von 17 bis 19 umfassen, erreichte mit Thomas Seifert ebenfalls ein FSG-Jungschütze den 1. Platz. Max Dollinger gewann mit der 3. Position erneut einen Podestplatz für die FSG-Jugend, vor Thomas Dollinger auf sechs und Stefan Ring auf Platz 8. Somit war auch in der Juniorenklasse die FSG nicht zu schlagen.

Zusammenfassend können sich Köschings Jungschützen über sechs erste Plätze, drei zweite Plätze und einen dritten Platz freuen. Darüber hinaus konnten viele bei ihrem ersten Wettbewerb beachtliche Leistungen erzielen und wichtige Erfahrungen für die Zukunft sammeln.

Die Erfolge und mannschaftlichen Geschlossenheiten wurden in den Trainingsstunden an den Freitagen im Schützenheim auf dem Weidhausberg vorbereitet und bilden die Grundlage für die weiteren sportlichen Wettbewerbe der Sportsaison.

Hintere Reihe v.l.n.r.: Thomas Dollinger, Gabriel Pendelin, Max Dollinger, Stefan Ring, Jugendtrainer Stefan Kasper
vordere Reihe v.l.n.r.: Remus Codreanu, Michael Werthmann, Thomas Seifert, Joseph Seitz, Felix Daller, Simon Bachmaier, Leo Prauser

6 Podiumsplatzierungen der Schützenjugend bei Gaumeisterschaften

(Dieser Bericht ist ein Nachtrag aus 2018.)

Mit vielen Rookies, jedoch beachtlichen Leistungen konnten die königlich privilegierten Jungschützen die regionalen Gaumeisterschaften im Sportschützengau Ingolstadt gestalten. Michael Werthmann wurde Lichtgewehr-Gaumeister (bis 9 Jahre) für die FSG Kösching und erzielte bei der Trefferwertung eine optimale Ausbeute von 20 Treffern. Adrian Bajraktari konnte sich nach 16 Treffern und einem Stechen Platz 3 sichern. Zusammen mit Simon Bachmaier erreichten sie Platz 2 in der Mannschaftswertung.

Mailow Starbatty wurde in der Aufgelegt-Klasse mit dem Lichtgewehr (bis 7 Jahre) nach einem Stechen nur knapp geschlagen und somit Vize-Gaumeister. Maximilian Ausfelder belegte Platz 7. Die Schülermannschaft um Joseph Seitz (10.), Luis Lehmanski (13.) und Johannes Reischl (21.) konnte sich als jüngste Mannschaft des Wettbewerbs einen anerkennungswürdigen sechsten Rang erschießen. Daniel Deppner und Johannes Weiß erreichten die Positionen 25 und 27. Einen vierten Platz sicherte sich die Jugend um Gabriel Pendelin (4.), Ludwig Sitzmann (5.) sowie Presian Nikolov (7.). Max Dollingers Leistung bei den „Junioren II“ bedeutet den Vizetitel vor Stefan Ring (4.). Zusammen mit den „Junioren II“ Thomas Seifert (5.) und Thomas Dollinger (6.) erreichten diese Platz 2 in der Juniorenmannschaft.

Köschinger Jungschütze Oberbayerischer Meister

(Dieser Bericht ist ein Nachtrag aus 2018.)

Der Jungschütze Michael Werthmann der Feuerschützengesellschaft Kösching konnte bei der Oberbayerischen Meisterschaft der Lichtgewehrschützen (U10) den Titel erringen. Die Meisterschaft wurde in München-Hochbrück auf der Olympiaschießanlage ausgetragen, wobei die Nachwuchsschützen Lichtpunktgewehre verwendet haben. In einem optimalen Vorkampf, der ähnlich den bekannten Biathlonzielen mit einer Trefferwertung durchgeführt wurde, konnte Michael alle 20 Schuss im Schwarzen platzieren. Somit qualifizierte er sich mit elf weiteren Schützen für das Finale.

In diesem galt es nun für die Teilnehmer von Landsberg bis Burghausen und von Garmisch bis Riedenburg 5 Schüsse nach der traditionellen Ringwertung bestmöglich zu absolvieren. Nach guten Schüssen zu Beginn des Finales mit einer 8 und einer 9 konnte Michael nach einer folgenden 7 mit einer 10 seinen Leistungsstand demonstrieren und sich an die Spitze des Feldes setzen.

Nach einer abschließenden 7 konnte Michael nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden und sich den Titel des Oberbayerischen Meisters sichern. Das Bild zeigt Michael Werthmann zusammen mit seinen Mannschaftskameraden Adrian Bajraktari (18 Treffer, Platz 15) und Simon Bachmaier (16 Treffer, Platz 20) sowie Jugendtrainer Stefan Kasper. Dieser zeigte sich besonders erfreut, „da dies den größten Erfolg des FSG-Nachwuchses darstellt, seitdem der Verein vor 5 Jahren ein neues Nachwuchskonzept aufgestellt hat und konsequent die Eigengewächse fördert.“

(Von links nach rechts) Stefan Kasper, Simon Bachmaier, Adrian Bajraktari und Michael Werthmann

Unser Blog

Willkommen beim Blog von FSG Kösching, hier werden unsere Vereinsautoren alle aktuellen Dinge aus dem Vereinsleben (Ergebnisse, Erfolge…) posten.

Volles Haus beim Ferienschießen der FSG Kösching


U10: Vincent Tittes Sieger

10 bis 14: Leonie Felinger Siegerin

Das Ferienschießen der Feuerschützengesellschaft Kösching im Rahmen des Köschinger Ferienpasses war erneut ausgebucht. Bei den beiden Kursen beteiligten sich mit großem Eifer 36 Nachwuchsschützen im Schützenheim am Weidhausberg. Hierbei traten alle Teilnehmer mit neuartigen Lichtgewehren an. 

Unter Betreuung der Jugendsportleiter Florian und Stefan Kasper wurden nach einer Sicherheitsbelehrung und der Einweisung in die Sportgeräte verschiedene Schießspiele und ein Wertungsschießen durchgeführt. Bei den 7- bis 9-jährigen entschied Vincent Tittes die Wertung mit 19 Treffern von 20 Möglichen vor Thomas Meier, Leo Prauser und Anna Enders mit je 15 Treffern für sich. In der Klasse der über 9-jährigen belegte Leonie Felinger mit 19 Treffern den 1. Platz gefolgt von Moritz Späth und Maximilian Sterzl. Die Teilnehmer wurden mit Pokalen, Urkunden und Plakaten von internationalen Spitzenathleten belohnt. Daneben wurden den Nachwuchsschützen die Aktivitäten der Jugendgruppe und die Vielfältigkeit des Sportschießens vorgestellt. 

Die FSG Kösching würde sich auch weiterhin freuen, interessierte Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 16 Jahren beim speziell für Jungschützen eingerichteten Freitagstraining von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr zu einem Schnuppertraining begrüßen zu dürfen. Zu diesen Übungsstunden stehen 3 Trainer und neu beschaffte, moderne Licht- und Luftgewehre für die Förderung des Nachwuchses bereit.
Damit aber die Abwechslung und der Spaß nicht zu kurz kommen, gehören auch überfachliche Aktionen, wie beispielsweise eine Fahrt in den Hochseilgarten, oder ein Schießen auf der Olympiaschießanlage in München zum jährlichen Programm. 

Wessen Interesse geweckt wurde, darf gerne bei der FSG Kösching in der Weidhausstraße 22 in der Nähe des Freibades vorbeischauen.

Schützenjugend der FSG Kösching erhält Teamkleidung

Die Jugendgruppe der Feuerschützengesellschaft Kösching wurde erstmals mit Präsentationsjacken eingekleidet. Hierfür möchte sich die Schützenjugend mit den Jugendtrainern bei der Glaserei Alzinger, Generali Gröger & Zacherl und Zweirad Sitzmann bedanken.